Bolognese-Blätterteigschnecken

Mein erstes Gericht mit Fleisch – du kannst aber auch gern veganes Hack verwenden!

Bolognese-Blätterteigschnecken

Zubereitungszeit 30 Min.
Gericht Hauptgericht, Kleinigkeit, Snack

Equipment

  • Kochtopf
  • 2 Backbleche (mit Backpapier belegt)

Zutaten
  

  • 200 g Rindertatar oder veganes Hack
  • 1 Zwiebel klein
  • 1 Knoblauchzehe
  • 4 EL Tomatenmark
  • 400 g gehackte Tomaten aus der Dose
  • 1 EL italienische Gewürze Oregano…
  • Salz, Pfeffer
  • 2 Rollen Blätterteig
  • 200 g geriebener Käse z.B. Gouda

Anleitungen
 

  • Zuerst benötigst du eine dickflüssige Bolognese. Praktisch ist, wenn du noch etwas von deiner Spaghetti-Bolognese vom Vortag aufbewahrt hast und hier einfach etwas Flüssigkeit ablässt. Dann kannst du bei Schritt 5 weitermachen. Lass den Blätterteig bitte so lange im Kühlschrank, bis er an der Reihe ist 😉
  • Bolognese: Schneide die Zwiebel klein, presse den Knoblauch und brate beides zusammen mit dem Hack im Topf, bis dieses nicht mehr rot ist.
    1 Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, 200 g Rindertatar
  • Gib nun das Tomatenmark hinzu und brate es ca. 30 Sekunden mit.
    4 EL Tomatenmark
  • Fülle die gehackten Tomaten in den Topf und lass die Bolognese mit den Gewürzen 5 Minuten köcheln. Für Schritt 5 muss die Bolognese abgekühlt sein.
    400 g gehackte Tomaten, 1 EL italienische Gewürze, Salz, Pfeffer
  • Heize den Backofen auf 200 Grad Umluft vor. Wickle den ersten Blätterteig quer vor dir auf und verteile die Hälfte der Bolognese darauf. Lass dabei einen Rand von ca. 3 cm. Streue die Hälfte des geriebenen Käses auf die Bolognese-Schicht.
    2 Rollen Blätterteig, 200 g geriebener Käse
  • Rolle den Blätterteig jetzt wieder über die lange Seite zusammen und schneide ihn in 2-3 cm dicke Scheiben (so wie Sushi-Stücke xD). Die Scheiben einer Blätterteigrolle passen auf ein Backblech.
  • Wiederhole den letzten Schritt auch mit der zweiten Rolle und gib beide Bleche für ca. 20 Minuten in den Ofen. Sobald der Käse braun, aber nicht schwarz (!) wird, kannst du die Schnecken herausnehmen.

Notizen

Ergänzung zu Punkt 4: Die Bolognese muss abgekühlt sein, da der Blätterteig sonst beim Rollen zu weich ist und in sich zusammenfallen würde. So lässt sie sich aber perfekt für eine Party vorbereiten (z.B. am Vortag oder Stunden vor Partybeginn) und wenn es so weit ist, kannst du das Essen „frisch“ fertig machen und warm servieren :)) 
 
Keyword Fingerfood, Party
Like
Close
Lecker kochen mit Franzi
Benachrichtigungen aktivieren Alles klar